ANZEIGE

Schlingen-Steller im Revier

1409

In der Gemarkung Nierstein-Schwabsburg, Landkreis Mainz-Bingen wird gewildert. Unbekannte legen Schlingen aus, in denen bislang mindestens zwei Stücken Rehwild verendeten.

Während eines Spazierganges fand der Hund eines Spaziergängers ein Stück Rehwild. Der Hund tat es ab und schnitt die beschlagene Ricke an. Der vom Spaziergänger herbeigerufene Jäger stellte beim Bergen des Stückes fest, dass sich dies in einer Schlinge verfangen hatte.
 
Nur wenige Tage später fanden Jäger nach gezielter Suche weitere Schlingen im Revier. Die Jagdpächter erstatteten Anzeige gegen Unbekannt wegen Jagdwilderei.
 
Bereits im vergangenen Herbst stellten die Jagdpächter im Revier einen sinkenden Rehwild-Bestand fest und vermuteten schon damals Wilderer im Revier, berichtete die Allgemeine Zeitung Mainz online.
 
 
 
-hei-

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot