Glyphosat: EU-Kommission für erneute Zulassung

271

Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, die Zulassung des umstrittenen Pflanzengifts Glyphosat um zehn Jahre zu verlängern. Dem Vorschlag müssen aber noch die EU-Mitgliedsstaaten zustimmen.

Die EU-Kommission will das umstrittene Unkrautvernichtungsmittel Glyphosat für weitere zehn Jahre auf dem Markt zulassen (Symbolbild). Foto: Werner Kuhn

Eine Kommissions-Sprecherin betonte, dass auch bei einer weiteren Zulassung jede Nation die Möglichkeit habe, Glyphosat in ihrem Land zu verbieten. berichtet der MDR. Die EU-Kommission habe bei ihrer Empfehlung „den letzten Stand der wissenschaftlichen Forschung“ berücksichtigt, erklärte die Sprecherin weiter.
Um Glyphosat, das vor allem in der Landwirtschaft eingesetzt wird, tobt ein heftiger Streit. Das übliche Verfahren der Neuzulassung in der EU hatte schon 2012 begonnen. Die Weltgesundheitsorganisation hat das Unkrautvernichtungsmittel als wahrscheinlich krebserregend eingestuft, die Europäische Chemikalienagentur dagegen als unbedenklich.
sj