Jagdkanzel geklaut

1125

Von einem „schweren“ Diebstahl berichtet die Landespolizeiinspektion Suhl:

Sachdienliche Hinweise sind erwünscht: Beobachtungen bitte an die Telefonnummer 03685 778-0. (Symbolbild: studio v-zwoelf/AdobeStock)

So haben Unbekannte zwischen dem 16. November und 17. November bei Eisfeld (Landkreis Hildburghausen/Thüringen) gleich eine komplette Jagdkanzel mitgehen lassen.

Da diese mit einem Gewicht von etwa 400 Kilogramm und einer Höhe von 5 Meter nicht gerade in jeden Kofferraum passt, geht die Polizei davon aus, dass die Reviereinrichtung mit einem Lastwagen samt Kranaufbau fachmännisch abtransportiert wurde. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro taxiert.

Der Tatort liegt in einem Waldstück bei Harras. Wie bild.de berichtet, ist der 64-jährige Jagdpächter Aktionen von Jagdgegnern gewohnt, eine derartige Frechheit sei ihm aber in über 30 Jahren nicht untergekommen.

fh


ANZEIGE
Aboangebot