Jaroslav Mlynárik ist Europameister im Hirschrufen

2137

Im französischen Parc Animalier de Sainte-Croix bestritten am letzten Maiwochenende 36 Teilnehmer aus 12 Nationen die Europameisterschaft der Hirschrufer. Der Titel ging an den Slowaken Jaroslav Mlynárik.

Die diesjährigen Gewinner: Urban Kosir (3. v. li., SLO, 2. Platz), Europameister Jaroslav Mlynarik (5. v. li., SK), Janez Podkriznik (6. v. li., SLO, 3. Platz). Parkleiter Yannick Martin (li.) moderierte den Wettbewerb. (Foto: Petra Wenzel)

WILD UND HUND begleitete die drei Erstplatzierten der Deutschen Meisterschaft, die im Februar auf der Messe Jagd & Hund in Dortmund ausgetragen wurde, nach Frankreich. Andreas Töpfer landete als bester deutscher Teilnehmer auf dem 24. Platz.

Österreich, Deutschland, Frankreich, Belgien, Polen, Estland, Ungarn, Lettland, Slowenien, Litauen, die Slowakei und die Tschechische Republik nahmen teil. Jaroslav Mlynarik wurde Europameister 2017. Die Plätze 2 und 3 gingen nach Slowenien. In einem Stechen konnte sich Urban Kosir mit einem Punkt Vorsprung gegen seinen Landsmann Janez Podkriznik durchsetzen. Slowenien gewann die Teamwertung vor Ungarn und der Slowakei.

Die 20. Europameisterschaft der Hirschrufer findet am 1. und 2. September 2018 in Sankt Anton in der Slowakei statt.
we

In der Teamwertung hatte Slowenien mit Urban Kosir, Simon Ferlinc und Janez Podkriznik (3. bis 5. v. l.) die Nase vorn. WuH-Chefredakteur Heiko Hornung (6. v. l.) gratulierte zum Sieg. (Foto: Petra Wenzel)
ANZEIGEAboangebot