ANZEIGE

Knapp 12.000 Euro für Knut

1318

Sigmar Gabriel mit Knut
Die Patenschaft von Umweltminister Sigmar Gabriel für den Eisbären „Knut“ im Berliner Zoo kostete Deutschlands Steuerzahler bisher 11.900 Euro – Tendenz: steigend.
 
Das ergab die Antwort des Umweltministeriums auf Nachfrage der Bundestagsabgeordneten Ulrike Flach (FDP). Als Begründung für das Engagement fügte das Ministerium den Klimaschutz an: „Kaum ein Tier symbolisiert die Folgen des Klimawandels so deutlich wie der Eisbär“. Die FDP Politikerin kommentierte die Futterpatenschaft von Gabriel als persönliche PR-Aktion des Ministers auf Kosten der Steuerzahler, berichtete am 21. August die Westdeutsche Allgemeine Zeitung online.
 
Gabriel hatte die Patenschaft am 23. März 2007 in Berlin übernommen.
 
 
 
 
 
 
 
-hei-
 
FOTO: Bundesumweltministerium

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot