ANZEIGE

Jagdhund stirbt an Aujeszky

6655

Bei einem Jagdhund ist die Aujeszkysche Krankheit festgestellt worden. Wie das Landesuntersuchungsamt Rheinland-Pfalz mitteilte, hatte sich der Vierläufer Mitte Dezember bei einer Drückjagd im Hunsrück angesteckt. Die Viruserkrankung verläuft für Hunde immer tödlich.

Die Göttingen (Niedersachsen) und Haßberge (Bayern) bestätigten im gleichen Zeitraum das ­Virus bei mehreren erlegten Sauen. ln

Aujezsky
Mit der Aujeszky infizierte Sauen sind eine tödliche Gefahr für jeden Jagdhund.
Foto: Shutterstock
ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot