ANZEIGE

Muffel per Internet gerettet

1896



19.01.2015

Über eine Online-Petition haben Bürger im Altmühltal (Bayern) den Totalabschuss einer kleinen Muffelwildpopulation verhindert.

RS48728_Muffel auf Feld1-scr_550
Online-Petition rettet Muffelwild-Herde im Altmühltal. (Foto: Silvio Heidler)
Die 18 Mufflons haben sich seit etwa 2008 wieder in der Umgebung von Oberdolling bei Ingolstadt angesiedelt. Das berichtet Revierinhaber Peter Smischek, zugleich BJV-Kreisgruppenvorsitzender von Ingolstadt und Jagdberater an der Unteren Jagdbehörde. Ihm zufolge beantragten Jagdgenossen 2014 aus Sorge vor Schäden bei der Unteren Jagdbehörde den Totalabschuss der Wildschafe. Dieser wurde im Dezember von der Regierung von Oberbayern angeordnet.
Als das Thema über die Regionalpresse an die Öffentlichkeit gelangte, initiierte eine Vertreterin des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) die Online-Petition gegen den Totalabschuss. Knapp 4.000 Bürger aus der Umgebung Eichstätt und Ingolstadt sprachen sich für den Erhalt der tagaktiven Wildpopulation aus.
Am 16. Januar setzte die Regierung von Oberbayern die Abschussanordnung daraufhin außer Vollzug. Am 22. Januar werden nun laut Smischek die Unterschriften übergeben und das zukünftige Vorgehen besprochen.
vk

 

 

 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot