ANZEIGE

Muntjak in Tating gestreckt

1154
ANZEIGE

Vergangenen Freitag wurde in Tating im Kreis Nordfriesland ein Muntjak gestreckt.

Seit Ende März sind beim Land Schleswig-Holstein verschiedene Meldungen von Muntjaks in freier Natur eingegangen (Fotos: Bodo Scheffels)

Wie der Landesjagdverband Schleswig-Holstein mitteilt, erfolgte der Abschuss auf Anordnung des Landesamts für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein. Weil es sich bei den Zwerghirschen um eine invasive Art handle, sollen sie beseitigt werden, bevor sie in Europa heimisch werden.

Nachdem zunächst einige Male vergeblich versucht worden sei, das Muntjak nach Sichtungen zu lokalisieren und zu erlegen, sei es dann am 31. Juli 2020 in den Abendstunden zur Strecke gekommen. Das wahrscheinlich noch junge, männliche Tier habe 14 Kilogramm gewogen, weise die typischen Fangzähne im Oberkiefer, eine weiße Wedelunterseite und ein kurzes, unverecktes Geweih auf.

Es handelt sich vermutlich um ein Einzeltier, dessen Herkunft unbekannt ist.

fh

ANZEIGEAboangebot