Niedersachsen: 150 000 Euro für Katzenkastration

711

Mit 150 000 Euro finanziert das Land die kostenlose Kastration von Katzen. Bis zum 20. Dezember sollen dann 2 300 streunende Hauskatzen kastriert, gekennzeichnet und registriert werden. 

Streunende Katzen verelenden und ernähren sich vielfach von Vögeln und anderen heimischen Kleintieren.

Foto: Markus Hölzel

Teilnehmen dürfen Tierschutzvereine, Tierheime und Privatpersonen. Im Jahr 2018 wurden bereits mehr als 5 000 Katzen in zwei Zeiträumen kastriert. Nach zweieinhalb Wochen war das Fördergeld jeweils verbraucht. Nach der Kastration werden die verwilderten Katzen wieder in die Freiheit entlassen.
Es gibt laut Angabe des Deutschen Tierschutzbundes aktuell in Deutschland rund zwei Millionen freilebende Katzen, davon über 200 000 in Niedersachsen. Deren unkontrollierte Vermehrung stellt ein großes Problem für die heimische Tierwelt, insbesondere Kleinvögel und Jungwild, dar. mh

ANZEIGEAboangebot