Niedersachsen/Bremen: Petition für Schießstand Waakhausen

667

Für den Erhalt des Schießstandes Waakhausen ist eine Petition eingerichtet worden. Damit wollen die privaten Initiatoren erreichen, dass der seit 50 Jahren existierende Schießstand weiter betrieben werden kann.

Eine Petition soll nun den Schießstand Waakhausen retten. (Symbolbild)
Foto: Bernd Helbach

Der bisherige Betreiber hatte zum 30. Juni aufgegeben, weil ihm der öffentliche Druck durch eine Bürgerinitiative und den Ortsverband der Grünen zu hoch geworden war (WuH berichtete). Die Initiatoren der Petition bezeichnen die Folgen einer Schließung des Schießstandes für die regionalen Jägerschaften – darunter die Landesjägerschaft Bremen – als „katastrophal“. Darüber hinaus wollen sie, dass der Schießstand in Abstimmung mit den Anwohnern umweltgerecht saniert wird. Aus einer Schließung würden „unabdingbare Folgeschäden für Natur und Umwelt“ resultieren. mh

Sie wollen an der Petition teilnehmen? Klicken Sie hier.

ANZEIGEAboangebot