Niedersachsen: Landkreis Holzminden schafft Jagdsteuer ab

1228

Der Landkreis Holzminden senkt die Jagdsteuer zum 1. April 2018 auf Null. Beantragt hatte das die Gruppe aus FDP und Unabhängiger Wählergemeinschaft. Die Streichung der Steuer wurde mit den umfangreichen Leistungen der Jägerschaft für die Natur und die Beseitigung des Fallwildes begründet.

Jagdsteuer wird abgeschafft
Zum 1. April 2018 wird die Jagdsteuer im Landkreis Holzminden auf Null gesenkt.
Foto: Hans Jörg Nagel

Grüne und Linke sprachen sich gegen die Streichung aus, weil Jäger finanziell ohnehin besser gestellt seien und durch die Jagd die Verbreitung von Wildseuchen und die Wildunfallquote zunehmen würde. Der ehemalige Niedersächsische Innenminister Uwe Schünemann (CDU) führte ins Feld, dass der Ausfall von 50 000 Euro Steuern nicht kompensiert werden könne. Das nutzte alles nichts: Am Ende stimmte die Mehrheit der Kreistagsabgeordneten für die Reduzierung auf Null. mh

ANZEIGEAboangebot