ANZEIGE

Niedersachsen: Umgesägte Hochsitze und Nagelbretter

1496
ANZEIGE

Im Wernerwald, dem nördlichsten Waldgebiet des Landes, kommt es in den letzten Wochen zu Anschlägen auf Jäger und Besucher.

So wurden bislang vier Hochsitze beschädigt und deren Pfosten durchsägt. Die Tatzeit grenzt die Polizei auf den Zeitraum 6. bis 8. August ein. Zeitgleich wurden an mindestens zwei Stellen im Wernerwald Nagelbretter ausgelegt. Ein 77jähriger Spaziergänger wurde verletzt, der Pkw eines Jägers wurde beschädigt. Bei den Nagelbrettern handelt es sich um rund 20 Zentimeter lange Bretter, in denen Nägel von zehn Zentimeter Länge stecken. Die gefundenen Bretter wurden leicht in den Sandboden eingegraben und stellten tückische Fallen für Spaziergänger, Hunde und Pferde dar. Der rund 300 Hektar große Wernerwald ist ein stark frequentiertes Naherholungsgebiet der Stadt Cuxhaven.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet unter der Telefonnummer 04721/5730 um Hinweise.

mh

Gemeine Fallen: Ein Unbekannter installierte Nagelbretter auf den Wegen des Wernerwaldes. Foto: Stefan Brößling/mh
Bild: Polizei Cuxhaven/mh
ANZEIGEAboangebot