ANZEIGE

Polizei ermittelt wegen Wilderei

2646

In der Nähe von Hilpershausen (Hessen) soll es zwischen dem 31. Juli 2016 und dem 19. Januar 2017 zu insgesamt sechs Vorfällen von Wilderei gekommen sein.

Vier Stücke hatten Laufschüsse und mussten den Fangschuss erhalten.
Foto: Rolf Fischer

Wie die Polizei mitteilt, sind in diesem Bereich drei Sauen und drei Stück Rehwild vom zuständigen Förster aufgefunden worden. Zum Teil war das Wild schon stark verwest oder wies erhebliche Verletzungen auf, bei denen es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Schusswunden handelt. Vier Stücke fand der Forstmann sogar noch lebend, aber schwer krank. Alle vier hatten Laufschüsse. Der Förster musste ihnen den Fangschuss antragen.
Da das Wild in der gleichen Gemarkung aufgefunden wurde, vermutet der Förster, dass die Stücke aus Fahrzeugen von der parallel zum Waldrand verlaufenden Landstraße beschossen wurden.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Wilderei. Sie bittet, Hinweise an die Polizei Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/9320 oder im Internet unter polizei.hessen.de (Onlinewache) zu melden. ln

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot