WILD UND HUND-Jagdparcours 2014

1357

15.09.2014

Mit 115 Treffern entschied Stefan Freitag das 25. WuH-Jagdparcoursschießen auf dem Dornsberg für sich und durfte den „Wilden Hund“ als Wanderpokal mit nach Hause nehmen.

Dornsberg 2014 Wanderpokal
Der Sieger des 25. Dornsbergschießens ist ermittelt: Stefan Freitag freut sich über seinen bronzenen „Wilden Hund“, überreicht durch WILD UND HUND-Chefredakteur Heiko Hornung. (Foto: Redaktion)
Im Jubiläumsjahr von WILD UND HUND galt es, insgesamt 120 Wurfscheiben zu schießen. Eine Rekordbeteiligung von 174 Schützen stellte sich dieser Herausforderung. Mit nur einer Taube weniger als der Erstplatzierte erreichte Bernd Jäger den 2. Platz und durfte sich über ein Wildkochbuch des WuH-Kochs Karl-Josef Fuchs freuen. Auf den 3. Rang schaffte es Florian Schweizer nach einem Stechen mit 3 Punkten Vorsprung gegen Ferdinand Gertsch. Beide erreichten zuvor 110 Treffer. Schweizer erhielt als Preis den Bildband „Mitten im Treiben“.
Beste Jägerin wurde Christiane Roth mit 97 Treffern und bekam einen Damenrucksack aus Leder.
Bester Senior wurde Gyula Széchenyi mit 102 getroffenen Tauben. Als Preis erhielt er einen WuH-Reprint aus dem Jahr 1914.
Auch in der Klasse der Jungjäger gab es ein heißes Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Alattin Yildiz-Lorenz, seinem Sohn Sinan Schneider sowie Marvin Meier. Alle drei erreichten im Parcours 103 Treffer. Das Stechen gewann Alattin Yildiz-Lorenz, indem er alle 7 Entscheidungstauben vom Himmel holte.
In der Mannschaftswertung siegte die Mannschaft aus Bernd Jäger, Johannes Lippert, Alexander Sprick, Markus Gemeinder, Marvin Meier und Christine Fink-Mati.
In einer großen Tombola wurden zahlreiche Sachpreise, wie eine Browning B725 Sporter, eine Drückjagdreise nach Masuren vom Jagdbüro Kahle, TopShot-Munition von Frankonia, ein Elchleder-Jagdset von AKAH, ein Schmidt & Bender-Zielfernrohr und drei Bekleidungssets von Outfox, unter allen Teilnehmern verlost. WuH-Koch Karl-Josef Fuchs sponserte außerdem einen Teil des Lunchpaketes für die Schützen.
tw
Mehr über die Veranstaltung lesen Sie in einer der kommenden Ausgaben Ihrer WILD UND HUND.

 

ANZEIGEAboangebot