ANZEIGE

Rukwied bleibt DBV-Präsident

1709

Am 29. Juni wurde der Präsident des Deutschen Bauernverbands (DBV), Joachim Rukwied, auf dem Bauerntag in Hannover (Niedersachsen) mit 88,76 Prozent der Stimmen für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Zwei Tage lang diskutierten circa 1000 Teilnehmer unter dem Slogan „Zukunft sichern, Bauern stärken“. In einer Grundsatzrede betonte Rukwied, dass er die Landwirtschaft zu Unrecht in der Kritik sehe. „Wir brauchen keine Agrarwende – die deutschen Bauern wirtschaften nachhaltig“, so der DBV-Präsident.
red.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot