ANZEIGE

Saarland: Jagdunfall bei Überherrn

5173

Bei Überherrn ist am 5. September ein Jäger schwer verletzt worden. Im Verlauf einer Maisjagd detonierte die Waffe des 55-Jährigen als er einen Schuss abfeuerte und verletzte ihn an der Hand und im Gesicht.

Der Jäger musste per Helikopter ins Krankenhaus verbracht werden. (Symbolbild)
Foto: Pixabay

Der Waidmann wurde per Hubschrauber in die Klinik gebracht. Die verantwortliche Polizeiinspektion Völklingen bestätigte, dass es sich um eine halbautomatische Büchse handelte. Sie wollte aber auf WuH-Anfrage keine Angaben zum Fabrikat machen. Noch ist nicht klar, ob ein Defekt an der Waffe, der Munition oder ein anderer Grund für den Unfall verantwortlich ist. rig

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot