ANZEIGE

Sachsen-Anhalt: Drei tote Wölfe geborgen!

2680

Verkehrsunfälle sind mit Abstand die Todesursache Nummer eins bei Wölfen. In Sachsen-Anhalt kamen in der vergangenen Woche gleich drei Grauhunde bei Unfällen unter die Räder.

Drei tote Wölfe sind in der vergangenen Woche in Sachsen-Anhalt gefunden worden (Symbolbild: benjaminnolte / AdobeStock)

Wie das Landesamt für Umweltschutz mitteilte, ereignete sich ein Zusammenstoß auf der A9 bei Zörbig, ein weiterer auf der B107 zwischen Oranienbaum und Kapen. Das dritte tote Tier sei an der Bahnstrecke bei Kläden (Bismark) gefunden worden.

Im Gesamtjahr 2023 seien landesweit 18 tote Wölfe dokumentiert worden, wie das Amt weiter mitteilt. Von diesen seien zwei an einer natürlichen Ursache gestorben und 13 bei Verkehrsunfällen. In einem Fall habe die Ursache nicht geklärt werden können, ein weiterer werde aktuell noch untersucht und ein Tier sei aufgrund auffälligen Verhaltens entnommen worden.

fh

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot