ANZEIGE

Sechser zieht durch Innenstadt

1239

Am Vormittag des 21. Juli verirrte sich ein Hirsch in die Innenstadt von Bozen (Südtirol), verletzte zwei Personen und wurde in einem Parkhaus von einem Jagdaufseher gestreckt.

Hirsch in Bozen
Der Sechsender flüchtete durch die Fußgängerzone, durch Straßencafés und sogar durch ein Kaufhaus. Dort verletzte er sich an der Inneneinrichtung und beschädigte unter anderem eine Schaufensterscheibe.
 
In einem Treppenaufgang einer Tiefgarage stellten Feuerwehrleute den schweißenden Hirsch, so dass ein Jagdaufseher ihn streckte, berichtete die Webseite www.dolomiten.it .
 
Die beiden verletzten Passanten kamen glimpflich davon: Während eine von ihnen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus kam, konnte die zweite Person direkt am Unfallort versorgt werden.
 
In der Ausgabe 15/2008 zeigt die WILD UND HUND Hirsche, die seit Monaten ein Dorf in Thüringen besuchen und dort ebenfalls für Wirbel sorgen.
 
 
 
-hei-
FOTO: Screenshot www.dolomiten.it

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot