ANZEIGE

Thüringen: LJV beklagt Biodiversitätshemmnisse

1497

In Thüringen hat die Stiftung Lebensraum im vergangenen Jahr Saatgut für die Biotopgestaltung auf nahezu 400 ha vorbereitet, gemischt und an die Revierinhaber ausgegeben.

Die Biotopgestaltung ist wichtig für die Artenvielfalt.
Foto: Pixabay

Der Landesjagdverband sieht jedoch die Bemühungen um die Verbesserung von Wild-Lebensräumen torpediert. So beklagt Präsident Steffen Liebig verschärfte und bürokratische Förderrichtlinien sowohl auf europäischer als auch auf Bundes- und Landesebene. Das konterkariere die vielfach geforderte Schaffung von mehr Biodiversität. Dass der Staat selbst zum Bremser werde, sei nicht tolerierbar. Das gelte erst recht, wenn das eingesetzte Geld nicht aus Steuern stamme, sondern aus der Jagdabgabe, es sich also um Jägergeld handele. chb

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot