ANZEIGE

Vier Luchsläufe gefunden

1152

Im Landkreis Cham im Bayerischen Wald sind vier abgetrennte Vorderläufe von Luchsen gefunden worden. Das teilte die Polizei Bad Kötzting auf Anfrage von WILD UND HUND mit.

Demzufolge wurden am 14. Mai erstmals Teile entdeckt, dann suchten die örtlichen Luchsbeauftragten weiter und wurden im Lauf der nächsten Tage erneut fündig. Keiner der Läufe befand sich laut Polizeisprecher auf einem Weg, alle lagen im Gelände. Ob sie mit Gewalt abgetrennt wurden, ob sie von zwei, drei oder vier Luchsen stammen und ob es DNA-Spuren von Mensch oder Tier an den Läufen gibt, müssen jetzt Untersuchungen ergeben. Zum 22. Mai wurde Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Regensburg erstattet und die Polizei für Untersuchungen eingeschaltet. Unter anderem besteht Verdacht auf Jagdwilderei, was eine schwerwiegende Straftat wäre. Während die Ermittlungen noch laufen, spekulieren sowohl der Luchsexperte des Landesamts für Umwelt als auch der Landesbund für Vogelschutz bereits öffenlich über eine Aktion der Luchsgegner oder eines „frustrierten Jägers“.
vk

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot