ANZEIGE

WILD UND HUND: Jagdpraxis Allgemein

1041


Mit dem Jagdanschlag simuliert der Schütze beispielsweise ein aufstehendes Rebhuhn, welches er ohne Unterbrechung der Schwungbewegung in dem Moment beschießt, wenn er es mit der Mündung erreicht hat. Werden mehrere Schüsse auf die gleiche Weise immer auf denselben Zielpunkt abgegeben, wird ein
Schussbild erkennbar, dessen Mitte die „jagdliche“ Treffpunktlage kennzeichnet. Im Idealfall liegt diese zirka 15 Zentimeter über dem Zielpunkt.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot