ANZEIGE

WILD UND HUND: Jagdpraxis Allgemein

645


Das Hilfskorn (auch als Lyman-Korn bekannt) ist kleiner im Durchmesser, als das Hauptkorn an der Mündung. Es besteht aus Messing oder Elfenbein und ist in Abhängigkeit von der Lauflänge zwischen fünf bis
zehn Zentimeter vor dem Hauptkorn auf der Laufschiene platziert. Jagdlich ist es ohne Bedeutung.
Mit dem Hilfskorn kann der Sportschütze, der im Voranschlag schießt (olympisch Trap), den individuellen Hochschuss einstellen, in dem er die beiden Körner in die gewünschte Konstellation zueinander bringt. Üblich ist, dass das Hauptkorn dem Hilfskorn „aufsitzt“.

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot