ANZEIGE

WILD UND HUND: Jagdpraxis Allgemein

753


Innen wird der Unterkiefer ebenfalls bis zum Kiefergelenk freigeschnitten und der Lecker dabei entfernt. Nun den Bock mit festem Griff so halten, dass der Unterkiefer vorsichtig herausgelöst werden kann. Bitte nicht zu ruppig, sonst bricht der Kiefer gerne mal – besonders, wenn die Totenstarre noch anhält. Fünf Stunden „Auftauzeit“ für unseren tiefgekühlten Bock genügen, dass der Unterkiefer sich ohne Probleme aushebeln lässt

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot