ANZEIGE

WILD UND HUND: Jagdpraxis Allgemein

895


Ist der Kiefer entfernt, wird im Bereich der Schnittführung der Säge die Haut entfernt. Für das Absägen gibt es viele Varianten und Hilfsmittel. Auf so genannte Spannvorrichtungen aus dem Handel kann dabei gerne zurückgegriffen werden. Die hier gezeigte Methode ist nicht jedermanns Sache und erfordert viel Übung: Der Bock liegt auf dem Oberkiefer mit der einen Hand fest angepresst auf dem Tisch.
Mit einem scharfen Fuchsschwanz wird nun entlang der Schnittlinie gesägt. In unserem Fall wird die Säge von vorne angesetzt. Bitte ein möglichst feines Blatt zum Sägen verwenden, ansonsten reißen die Knochenplättchen im Bereich des Windfangs, gerade bei jungen Böcken. Nach dem Absägen der Schädelplatte wird das Gehirn entfernt

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot