Schießbrillen 2

904


Optische Sehhilfen mit großen Gläsern.
Große Gläser vergrößern das Gesichtsfeld nach oben

Von Heinz Oppermann

 

Bild
Eine gute Schießbrille hat große, über die Augenbrauen reichende Gläser, die das Gesichtsfeld nach oben wesentlich vergrößern (blaue Linie). Der obere Brillenrahmen liegt hierbei über den Augenbrauen und gewährt somit freien Blick nach oben. Der optische Mittelpunkt (kleiner blauer Kreis) ist so weit nach oben fixiert, dass er bei der anschlagtypischen Kopfneigung in der Sehachse zwischen Pupille und dem Ziel liegt (weiße Linie).

 

Bild
Bei der normalen Sehhilfe reicht die Brilleneinfassung nach oben hin nur bis zu den Augenbrauen, bei den modischen kleinen Gläsern sogar noch weit darunter. Das bedeutet für den Flintenschützen Gesichtsfeldverlust nach oben (siehe blaue Linie). Der optische Mittelpunkt (kleiner blauer Kreis) ist mehr zur Mitte des Brillenglases verlagert, so dass die Sehlinie (weiße Linie) den Unschärfebereich der Brilleneinfassung tangiert.

 

 

ANZEIGEAboangebot