ANZEIGE

Afrikanische Schweinepest: Erster Fall in Estland

1480



01.10.2014

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) wurde nun auch bei einem Stück Schwarzwild in Estland festgestellt. Das infizierte Tier wurde im Süden des Landes in der Nähe der Grenze zu Lettland gefunden.

Damit ist Estland nach Polen, Lettland und Litauen der vierte Staat der Europäischen Union (EU), in dem in diesem Sommer ASP offiziell diagnostiziert wurde. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der gemeldeten ASP-Ausbrüche in der EU auf 126 im laufenden Jahr (39 Hausschweine und 87 Stück Schwarzwild).
Die Behörden in Estland habe bereits entsprechende Maßnahmen eingeleitet: In einen Radius von acht Kilometer n wurde eine Quarantänezone eingerichtet. Die in diesem Gebiet ansässigen 15 kleineren Hausschweinebestände werden gekeult.
red.

 

 

 

ANZEIGE

ANZEIGE
Aboangebot