Die Linke: Jäger sollen Wildbret spenden

1765

Der Kreisverband der Linken im Landkreis Rotenburg fordert, dass Jäger 70 Prozent des gewonnenen Wildbrets an Bedürftige spenden.

Wie die Fraktion in einer Pressemitteilung schreibt, wird die Jagdsteuer im Landkreis ab dem 1. April entfallen. „Wild ist herrenlos, bis ein dazu befugter Jäger es sich mit einem Blattschuss kostenlos aneignet“, so heißt es in der Pressemitteilung weiter. Dies wäre ebenso ein geldwerter Vorteil.

Das Fleisch soll den neun Ausgabestellen der Tafeln im Landkreis Rotenburg abgegeben werden, um die große Nachfrage an Lebensmitteln zu stillen. ln

Wildbret
Die Linke fordern, dass Jäger 70 Prozent des Wildfleisches an Bedürfigte spenden.
Foto: Shutterstock
ANZEIGEAboangebot