Empfehlungen zur Rotwildbewirtschaftung neu aufgelegt

2688


Gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Umweltministerium brachte der Landesjagdverband (LJV) die aktualisierte Broschüre „Verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Rotwildes in Rheinland-Pfalz“ heraus.

Broschüre Rotwild

Die erstmals 2008 veröffentlichten Empfehlungen zur Hege und Bejagung der größten heimischen Wildart ist nach der umfassenden Novellierung der jagdgesetzlichen Vorgaben nun aktualisiert. Die tierschutz- und artgerechte Behandlung des Rotwildes stehen im Focus der Broschüre. Zur aktualisierten Version gehören Informationen zur Alttierbejagung und zur wichtigen Rolle der Rotwildhegegemeinschaften als Körperschaft des öffentlichen Rechts.

Mit der neuen Broschüre streben Umweltministerium und LJV eine grundsätzliche Akzeptanz des Rotwildes und seiner Bejagung in der rheinland-pfälzischen Kulturlandschaft sowie gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme auf die Interessen von Jagd, Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft an. „Im Hinblick auf die oft zutage tretenden Spannungen zwischen anderen „grün-geführten“ Umweltministerien und Landesjagdverbänden sind diese gemeinsamen Bejagungsempfehlungen ein Beleg für unsere erfolgreichen, diplomatischen Bemühungen, stets konstruktive Lösungen – auch und vor allem für konfliktbeladene Themen – zu finden“, sagt LJV-Präsident Kurt Alexander Michael.

Hier kann die Broschüre „Verantwortungsvolle Bewirtschaftung des Rotwildes in Rheinland-Pfalz“ heruntergeladen werden.

 

 


exklusiv46 Fächer

WILD UND HUND Exklusiv Nr. 46 mit DVD – Auf den Hirsch

Dieser Praxisleitfaden für eine erfolgreiche Rotwildjagd zeigt, wie aus wildbiologischen Erkenntnissen eine Jagdpraxis wird, die zu einem gesunden, tagaktiven Rotwildbestand führt. erfahrene Rotwildjäger erläutern, worauf der Jäger beim Ansprechen achtet, wie die Jagd mit Ruhezonen funktioniert, wie eine Riegeljagd auf Rotwild zu organisieren ist und auf was es bei der Ansitzjagd zu beachten gilt…

 

 

ANZEIGEAboangebot