Falschmeldung: Wohl kein Jäger von Wölfen totgebissen

2713

Seit gestern kursiert in Sozialen Medien und einem anderen Jagdforum die Nachricht, in Polen (Woiwodschaft Lebus) hätten Wölfe einen 51-jährigen Jäger totgebissen. Nach WILD UND HUND-Recherchen handelt es sich dabei um eine Falschmeldung.

wolf
Symbolbild: Heinz Lehmann

Der Pressesprecher des für die Woiwodschaft Lebus zuständigen Polizei-Hauptquartiers in Gorzów Wielkopolski (Landsberg an der Warthe), Marcin Maludy, dementierte den Vorfall.

Sollten neue Erkenntnisse bekannt werden, halten wir Sie auf dem Laufenden. md/sj

ANZEIGEAboangebot