NABU-Chef wechselt ins Umweltministerium

1283

Josef Tumbrinck, seit 23 Jahren hauptamtlicher NRW-Landeschef des Naturschutzbundes (NABU), wechselt in den Hauptsitz des Bundesumweltministeriums (BMU) nach Bonn. Das hat der NABU am 8. April bekanntgegeben. Er bestätigt damit Informationen, die WILD UND HUND bereits Mitte Januar veröffentlichte.

Josef Tumbrinck wechselt ins Bundesumweltministerium.
Foto: dpa

Tumbrinck habe am Sonntagabend alle Ämter im NABU niedergelegt und übernehme ab sofort die Aufgabe als Unterabteilungsleiter Naturschutz im BMU. Die Vergabe der nach B6 mit gut 10 000 Euro besoldeten Stelle an Tumbrinck ist laut Medienangaben umstritten, da die Neutralität des Verfahrens angezweifelt wird – Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) ist mit Tumbrinck bestens bekannt und ebenfalls NABU-Mitglied. chb

ANZEIGEAboangebot