Fleischskandal weitet sich aus

1262

Der Fleischskandal um die Firma Wild Berger in Passau weitet sich aus. Jetzt sind bereits 12 Chargen vom Hirschrücken bis zur Fasanenbrust betroffen.

Verbraucherschützer sprechen von insgesamt rund fünf Tonnen Wildbret, die in den Handel gelangten. Auch die Kontrollen der Behörden im Betrieb haben sich ausgeweitet. Selbst vorhandenes Frischfleisch wurde sofort gesperrt und beprobt. Dabei wurden unter anderem auch Salmonellen gefunden.
 
 
Von 38 Proben aus Supermärkten waren zwölf nicht für den menschlichen Verzehr geeignet, schreibt das Bayerische Verbraucherschutzministerium. Die Firmen Lidl, Wal Mart und netto geben an, dass inzwischen alle Berger-Produkte aus den Supermärkten genommen und vernichtet wurden. Der Deutsche Jagdschutzverband machte in einer Presseerklärung Verbraucher darauf aufmerksam, genau auf die Herkunft des Wildbrets zu achten und Wild direkt beim örtlichen Jäger zu kaufen.
 
 
Die amtlichen Tierärzte, die Berger Wild täglich begutachteten, wurden inzwischen vom Landratsamt Passau von ihren Aufgaben entbunden. Eine Sonderkommission der Regierung und die Staatsanwaltschaft ermitteln derzeit nicht nur Vertriebswege und das Ausmaß des Fleischskandals sondern ermitteln auch wegen Betrugs, weil im Betrieb Wildbret umetikettiert worden sei.
Aktualisierte Rückrufliste:
 
 
1. Hirschrücken ohne Knochen
(tiefgekühlt, in vakuumverschweißter Kunststofffolie)
Kennzeichnung: Berger Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, E 10.11491/CC C.E.E.; Verpackungsdatum 24.10.2005, MHD14.10.2007
 
 
2. Wildschweinrücken mit Knochen
(tiefgekühlt, in vakuumverschweißter Kunststofffolie)
Kennzeichnung: Berger Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, PL 02210701 EWG, Verpackungsdatum 15.02.2005, MHD 9.8.2006
 
 
3. Fasanenbrustfilet ohne Haut, ohne Knochen
(tiefgekühlt, in Styropor-Foodtrainer mit verschweißter Kunststofffolie)
Kennzeichnung: Berger Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, UK 5459 EC, Verpackungsdatum 24.01.2005, MHD 24.01.2007
 
 
4. Hasenrücken
(tiefgekühlt, in Styropor-Foodtrainer mit verschweißter Kunststofffolie)
Kennzeichnung: Berger-Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, D EW 14 EWG, Verpackungsdatum 31.03.2005, MHD 21.03.2007
 
 
5. Hasenkeulen
(tiefgefroren, in geformtem Foodtrainer, weiß, bunt bedruckte Kryovac-Folie)
Kennzeichnung: Hergestellt für Berger Wild GmbH, D-94036 Passau, verpackt am 31.05.2005, MHD 01.06.2007
 
 
6. Wildknochen
(tiefgefroren, rohe, teilweise angesägte Wirbelknochen)
Kennzeichnung: Berger Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, PL 02210701 EWG, Verpackungsdatum: 18.10.2005, MHD 11.04.2007
 
 
7. Hasenkeulen
(tiefgekühlt, in geformtem Foodtrainer, weiß, bunt bedruckte Kryovac-Folie)
Kennzeichnung: Hergestellt für Berger Wild GmbH, D-94036 Passau, verpackt am 25.04.2005, MHD 26.04.2007
 
 
8. Hasenkeulen
(tiefgekühlt, in geformtem Foodtrainer, weiß, bunt bedruckte Kryovac-Folie)
Kennzeichnung: Hergestellt für Berger Wild GmbH, verpackt am 25.05.2005, MHD 26.05.2007
 
 
9. Rehragout mit Knochen
(tiefgekühlt, in verclipptem Kunststoffbeutel)
Kennzeichnung: Berger-Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau
Verpackungsdatum: 7.6.2005, MHD 29.11.2006
 
 
10. Hirschkalbskeule ohne Knochen
(tiefgekühlt, in vakuumverschweißter Kunststofffolie)
Kennzeichnung: Berger-Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, D EW 13 EWG, Verpackungsdatum: 21.12.2005, MHD 11.12.2007
 
 
11. Rehkeule, frisch
(in bunt bedruckter Kryovac-Folie)
Kennzeichnung: Berger-Wild GmbH, Wildbearbeitungsbetriebe, D-94036 Passau, D EW 13 EWG, MHD 30.01.2006
 
 
12. Fasanenbrust mit Knochen
(in durchsichtigem, verknotetem Kunststoffbeutel, rechteckige weiße, von einer teilweise bedruckten Schrumpffolie umgebene Kunststoffschale)
Kennzeichnung: Bergerwild, Berger-Wild GmbH, D-94036 Passau MHD 3.5.2007


ANZEIGE
Aboangebot