Weltpremiere: Berettas neue Flinte

849

Der italienische Waffenhersteller stellte seine neue Flinte „694“ am 16. September bei einem Event rund um den Gardasee vor. Zu den handverlesenen, internationalen Gästen zählte als einziges deutsches Jagdmagazin die WILD UND HUND.

Die neue Beretta „694“ ist jetzt am Markt.
Foto: Bernd Helbach

Entwickelt als Plattform für Sportschützen, wird die gut ausbalancierte und schlanke Bockdoppelflinte aber auch unter den Jägern viele Interessenten finden. Die „694“ ist in den Lauflängen 71, 76 und 81 cm in den Kalibern 12/70 bzw. 12/76 zu einem Preis ab knapp 4000 Euro erhältlich. In einer der nächsten Ausgaben wird die Flinte ausführlich vorgestellt. hel