ASP-Vorsorge: Nordrhein-Westfalen erhält eigene Suchhundestaffel

1512
Die ASP kann verheerende Folgen für unsere Sauenbestände haben (Foto: Richard Günzel).

Um für den Fall eines möglichen Ausbruchs der „Afrikanische Schweinepest“ in Nordrhein-Westfalen schnell eingreifen zu können, baut das Land eine eigene Suchhundestaffel auf. Die Hunde werden trainiert, Wildschweinkadaver zu finden und so weitere Übertragungen des Virus auf andere Wildschweine zu verhindern. Der Staatssekretär des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums, Dr. Heinrich Bottermann, besucht am 27. April 2022 die Grundausbildung der neuen ASP-Hundestaffel in Olpe.

PM/Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
des Landes Nordrhein-Westfalen

ANZEIGEAboangebot