Bremen: Tollwut bei Hundewelpe festgestellt

1977

Bei einem illegal aus dem Ausland eingeführten Hundewelpen ist in der vergangenen Woche Tollwut nachgewiesen worden. Der junge Hund ist in einer Tierklinik in Niedersachsen an der Krankheit gestorben.

Laut Robert Koch Institut gilt Deutschland seit 2008 als frei von terrestrischer Tollwut. Doch nun es ist passiert: In Bremen wurde bei einem Hundewelpen Tollwut diagnostiziert. Wie das Gesundheitsressort Bremen mitteilt, soll der junge Hund illegal aus Süd-Ost-Europa nach Deutschland gebracht worden sein. Die Behörden haben Krisenteams einberufen, um das weitere Vorgehen in diesem Fall abzustimmen.

ml

Schild mit der Aufschrift "Tollwut"
Foto: AdobeStock/TOPIC
ANZEIGEAboangebot