Bürgermeister sammelt Unterschriften für Wolfstötung

2026

Nach dem Riss einer 800 Kilogramm schweren Kuh in Wippingen im Landkreis Emsland (Niedersachsen) sammelt der Bürgermeister Hermann Gerdes (CDU) nun Unterschriften für einen Antrag auf Abschuss der dortigen Wölfe.

Am 26. Mai wurde in direkter Nachbarschaft zu einem Bauernhof im Landkreis Emsland eine 800 Kilogramm schwere Kuh gerissen. Wölfe gelten als die wahrscheinlichen Verursacher (Foto: Shutterstock)

Der Riss der Kuh in unmittelbarer Ortsnähe sorgt unter den Einwohnern nach wie vor für Unruhe. Nahezu täglich kommt es in Ortsnähe zu Wolfssichtungen. Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) hat sich mit Landrat Marc André Burgdorf (CDU) auf ein gemeinsames Vorgehen verständigt. Lies rät im Interview mit dem NDR zur Vorsicht bei Begegnungen mit Wölfen. Zur Beurteilung der Situation brauche man aber weitere Fakten, so Lies.

mh

ANZEIGEAboangebot