Elch in Chemnitz angekommen

1302

Ein Elch hat am 16. August die Polizei in Chemnitz (Sachsen) auf Trab gehalten. Nach Angaben der Polizei entdeckte ein Anwohner den Großhirsch auf einem eingefriedeten Firmengelände im Stadtteil Klaffenbach.

Elch
Dieses Bild gelang einem Polizisten.
Die Ordnungshüter fotografierten den Elch, bevor er über den Zaun sprang und wieder verschwand. Sehr wahrscheinlich handelt es sich um den Wanderelch „Knutschi“, der zum ersten Mal im September vergangenen Jahres bei Görlitz gesichtet wurde und inzwischen über das Osterzgebirge nach Chemnitz gewandert ist.
Wildbiologen der TU Dresden (Institut für Forstzoologie in Tharandt) wollen den Elch seit geraumer Zeit besendern, um mehr über sein Wanderverhalten zu erfahren. Bislang sind allerdings alle Versuche in diese Richtung gescheitert.
Mehr zu dem Wanderelch und ob Elchwild in Deutschland wieder eine Chance hat, erfahren Sie in WILD UND HUND, Ausgabe 17.
 
Das Sachsen-Fernsehen hat einen Amateurfilm online veröffentlicht. Den direkten Link zum Film finden Sie auf der Homepage des Sachsen-Fernsehens.
 
 
-tw-
 
Bild: Polizei

ANZEIGEAboangebot