Goldschakalnachwuchs in Niedersachsen

1176
In Niedersachsen haben freilebende Goldschakale erstmalig Nachwuchs bekommen (Symbolbild: HPE stock.adobe.com)

Dritter Nachweis in Deutschland. Jäger rechnen mit mehr Sichtungen

Der Goldschakal scheint auf dem Vormarsch zu sein. In Niedersachsen haben freilebende Goldschakale erstmals nachweislich Nachwuchs bekommen. Dies geschah im Landkreis Uelzen. Erstmalig konnte der Goldschakal dort im August 2021 nachgewiesen werden. „Seit einiger Zeit haben wir unser Wolfsmonitoring auch systematisch um die Tierart Goldschakal erweitert – nun zeigt sich, dass diese Entscheidung richtig war„, sagte Raoul Reding, der Wolfsbeauftragte der Landesjägerschaft in einer Meldung. Der Nachwuchs bei Uelzen gilt als der dritte in Deutschland, nachdem bereits in Baden-Württemberg zweimal Nachkommen des Goldschakals bestätigt werden konnten. In Deutschland zählt er nicht zu den heimischen Tierarten und gehört seit der Novellierung des Landesjagdgesetzes dem Jagdrecht in Niedersachsen. al


ANZEIGE
Aboangebot