Thüringen: Erster Schalldämpfer genehmigt

523

In Thüringen darf ein Förster als erster Jäger einen Schalldämpfer nutzen. Mit dieser Ausnahmegenehmigung sei er der erste, bestätigte eine Sprecherin des Landratsamts Eichsfeld gegenüber WILD UND HUND.

Schalldämpfer in Thüringen genehmigt.
Ein Förster darf die ersten schallgedämpften Schüsse abgeben. Durch ein entsprechendes Bedürfnis wurde ihm die Flüstertüte genehmigt.
Foto: Sebastian Grel

Sie stellte klar, dass Antragsteller mit einem entsprechenden Bedürfnis auch weiterhin für Jagdzwecke Schalldämpfer genehmigt bekommen sollen. Unklar ist jedoch, wie die gesetzliche Regelung zukünftig gestaltet wird, denn das Innen- und das Forstministerium sind sich in dieser Sache uneinig. Während das Innenministerium strikt gegen die Einführung der Flüstertüten ist, argumentiert das Forstministerium mit dem Gesundheitsschutz für Jäger. fa