TILO – Die kleinste Wärmebildbrille nun schon ab 3.500€

1066

-Anzeige-

Die Menge macht es möglich. Mit der kleinsten Wärmebildbrille der Welt erobert sich das mittelständische Berliner Unternehmen Andres Industries einen immer größer werdenden Anteil am heiß umkämpften Markt für Wärmebildtechnik. Durch die steigenden Produktionszahlen kann der Hersteller nun auch die Preise senken. Mit der neu aufgelegten TILO-3Z stellt das Unternehmen auf der diesjährigen IWA eine 60Hz Wärmebildbrille vor, die für € 3.500,- in den Handel gehen wird.

Größenvergleich

Im Gegensatz zu normalen Wärmebildgeräten haben Wärmebildbrillen einen deutlich größeren Blickwinkel und sind daher für die Pirsch und Nachsuche viel besser geeignet. Da die TILO mit einem Gewicht von 100g das mit Abstand leichteste Gerät ist, kann sie bequem als Brille getragen werden, wobei immer beide Hände frei bleiben. Der doppelt so große Blickwinkel von 24° ermöglicht eine hervorragende Orientierung. Er birgt jedoch auch den einzigen Nachteil dieser Gerätegruppe – eine um 50% verringerte Reichweite gegenüber herkömmlichen Geräten. Diesem begegnet Andres Industries mit einer erhöhten Bildauflösung von bis zu 640 Pixeln und mit einer als Zubehör erhältlichen speziellen Vorsatzoptik, die eine zusätzliche 3-fache Vergrößerung ermöglicht. Selbst mit dieser Vorsatzlinse ist das Gerät noch immer deutlich leichter als jedes andere am Markt mit einer Reichweite von 2.500m. Die Vorsatzlinse kann innerhalb von einer Sekunde wieder abgenommen werden und sofort ist die TILO- wieder eine Wärmebildbrille.

Auch die kleinere TILO-3Z+ kann mit dem Kopfband als Brille getragen werden.(Film)
TILO-6Z+ mit 3-fach-Vorsatzlinse (Film)

Ursprünglich wurden die Wärmebildbrillen für Polizei und Militäreinheiten entwickelt. Gerade hier kommt es auf ein geringes Gewicht und eine robuste Ausführung an. Für diese Kunden gibt es mit der TILO-6M sogar eine Behördenversion, die auch als Vorsatzgerät vor Short Dots (Drückjagdgläsern) verwendet werden kann. In Deutschland ist das jedoch noch verboten, daher wird der dafür notwendige Adapter vom Hersteller bisher nicht in Deutschland verkauft.

Behördenversion auf ELCAN Specter 1-4x (militärisches Zielfernrohr)

Gerade bei einem derartigen Einsatz ist es hilfreich, dass das Gerät so kurz und leicht wie möglich ist. Auch hier erweitert die Vorsatzlinse erheblich die Reichweite. Sie ist innerhalb von Sekunden abnehmbar, so dass nach dem Schuss sofort wieder der größere Blickwinkel von 24° zur Verfügung steht.

Hintergrund: Der elektronische Rotfilter verringert die Blendwirkung nachts erheblich

Auch die zivile TILO verfügt zudem über ein kleines aber hilfreiches Feature: Sowohl der „White Hot“, als auch der „Black Hot“ Modus können mit einem elektronischen Rotfilter versehen werden. Dieser vermindert die Blendwirkung bei Nacht erheblich. Die sehr gute Thermalauflösung von <40mK ermöglicht selbst bei schlechtem Wetter eine gute Orientierung im Gelände und macht somit den Einsatz von Restlichtverstärkern überflüssig.
Ebenfalls für ein ziviles Wärmebildgerät ungewöhnlich ist auch die Robustheit. Neben der inzwischen selbstverständlichen Wasserdichtigkeit auf IP68-Niveau hält die TILO Stürzen auf Beton aus 1,22m Höhe stand. Der Hersteller ist von der Robustheit seiner Geräte offenbar so überzeugt, dass er sie sogar Wochenweise an interessierte Jäger vermietet. Das ist für Nachtsichttechnik eher ungewöhnlich.

Wasserdichter Koffer für TILO-3 (l) bzw. TILO-6 (r) mit Platz für Zubehör

Geliefert wird die TILO-6 im großzügig bemessenen wasserdichten Koffer, in dem genug Platz für das inzwischen umfangreiche optionale Zubehör ist. Hierzu gehört unter anderem ein klein zusammenlegbares Kopfband, mit dem die TILO als Brille direkt vor dem Auge getragen werden kann. So bleiben die Hände immer frei.
Als wäre all das nicht genug, wurde in dem kleinen Gerät zusätzlich noch eine Stirnlampe untergebracht. Sie leuchtet mit 160 Lumen in weiß und 45 Lumen in rot.

Fazit: Die TILO ist aktuell die mit Abstand kleinste und leichteste Wärmebildbrille der Welt und steht in ihrer Sensorleistung und Reichweite deutlich größeren Geräten in nichts nach.

IWA: Hier werden die 60Hz Einsteigerversionen vorgestellt. Die TILO-3Z ist für 3.500,- erhältlich. Bei Bestellungen im Messezeitraum gibt es sogar noch eine Batterieerweiterung kostenlos dazu. Damit läuft das Gerät dann bis zu 8h im Wärmebildmodus.

Bezug über: www.andres-industries.de

ANZEIGEAboangebot