Schießbrillen 1

1130


Wenn das „falsche“ Auge zielt.
Linkes Auge als Führungsauge

Von Heinz Oppermann

 

Bild
Damit das „falsche“ Auge (beim rechts anschlagenden Schützen das linke Auge) nicht zielen kann, muss es daran gehindert werden. Das kann entweder durch bewusstes Schließen des linken Auges, oder wie in diesem Fall, wo es nicht willkürlich geschlossen werden kann, mittels technischer Hilfe bewirkt werden. Für die Brillenträgerin in unserem Beispiel genügte ein Clip mit einer beweglichen und verdunkelten Klappe, die bei Bedarf über das Brillenglas geklappt werden kann und somit das Auge am Zielen hindert.

 

Bild
Der Clip mit der beweglichen Klappe wird einfach auf dem Brillenrahmen im Bereich des Nasensteges geklemmt. Die Alternative für eine Person, die keine Brille tragen muss, wäre eine Brille mit einem ungeschliffenen Glas für das rechte und mit einem getrübten oder verdunkelten Glas für das linke Auge.

 

 

ANZEIGEAboangebot