Auszeichnungen für Vermittlung von Naturverständnis

340


Landesjägertag NRW 25.06.2016 017
Schüler, Lehrer und Vertreter Hegerings Kamen-Bergkamen nahmen gemeinsam den Biotophegepreis 2016 entgegen.(Foto: Christoph Boll)


Während des Landesjägertages Nordrhein-Westfalen wurde die Kreisjägerschaft Aachen für das Konzept des Erlebnismuseums Lernort Natur in Monschau mit dem ersten Platz im Lernort-Natur-Preis 2016 der Wildtier- und Bioptopschutz-Stiftung NRW gewürdigt. Der Hegering Kamen-Bergkamen erhielt zusammen mit der Willy-Brandt-Gesamtschule Bergkamen den Biotophegepreis 2016 der Wildtier- und Biotopschutz-Stiftung NRW.
 
Das Erlebnismuseums Lernort Natur Monschau leitet nach dem Konzept „Anschauen ist gut – anfassen und begreifen ist besser“ mit mehr als tausend Exponaten den Gast auf eine Rundreise durch viele Lebensräume Deutschlands, aber auch Europas, Afrikas, Kanadas und der USA. Der Besucher kann die Natur erleben und erfühlen, Tierspuren in Ton prägen und nach Hause mitnehmen. Das Museum bietet auf Anfrage Führungen in verschiedenen Sprachen an – auch in Gebärdensprache oder für Sehbehinderte. Außerdem werden Kindergeburtstage, Betriebsfeste, Lesungen, Workshops und Seminare ausgerichtet. Für Schulkassen und Gruppen gibt es in einem separaten Raum auf der Empore Platz für Unterricht. Auf dem Bundesjägertag in Wolfsburg hatte das Museum bereits den zweiten Platz im Sonderpreis Lernort Natur des DJV gegeben.
 
Der Hegering Kamen-Bergkamen und die Willy-Brandt-Gesamtschule Bergkamen haben seit mehr als 25 Jahren eine intensive Kooperation im Bereich der Natur- und Umweltarbeit. Alle Schüler sowie die Lehrer durchlaufen in ihrer Schulzeit, verschiedenste, jahrgangsbezogene Projekte. Dazu zählen unter anderem die Pflege einer Orchideenwiese sowie die Unterhaltung von Streuobstwiesen. Ergänzend kommen einzelne Aktionen hinzu, darunter der Bau von Wildbienenhotels und Nisthilfen, die Anlage einer Benjes-Hecke und eines Feuchtbiotops. Im Laufe der langjährigen Zusammenarbeit wurden mehr als 5 000 Meter Wallhecke und etwa 200 Kopfbäume gescheitelt.        
 
chb

Landesjägertag NRW 25.06.2016 021
Für die Kreisjägerschaft Aachen Stadt und Land erhielt Vorsitzender Günther Plum (r.) zusammen mit Museumsleiter Hermann Carl und Museumsgeschäftsführer Heinz Hallmann den Lernort-Natur-Preis 2016. (Foto: Christoph Boll)