Eichhörnchen

1850

In der Paarungszeit liefern sich die Nager wilde Verfolgungsjagden die Bäume rauf und runter und kreuz und quer. Das Weibchen kümmert sich allein um den Nachwuchs, der blind und nackt zur Welt kommt. Die ersten Haare sprießen nach etwa einer Woche, die Augen öffnen sich nach circa fünf Wochen.

Seine kräftigen Hinterbeine und der lange Schwanz, mit dem das Eichhörnchen balanciert, helfen ihm bei seinen bis zu fünf Meter weiten Sprüngen.

Die Allesfresser sind tagaktiv. Zum Schlafen nutzen sie Baumhöhlen und selbst gebaute Kobel (Kugelnester aus Reisig), die sie mit Blättern, Gras und Moos auspolstern. Eichhörnchen halten keinen Winterschlaf, sind in der kalten Jahreszeit jedoch nur wenige Stunden aktiv. Damit sie im Winter genügend zu fressen haben, legen sie im Herbst Futtervorräte im Boden an.

Die Sohlengänger sind geschickte Kletterer. Ihre scharfen Krallen bieten dabei Halt – auch kopfüber ist kein Problem.

Steckbrief

• Körperlänge: etwa 20 Zentimeter, dazu kommt noch der Schwanz mit ungefähr gleicher Länge
• Gewicht: 200 bis 400 Gramm
• Nahrung: Baum- und Strauchfrüchte (besonders gern Bucheckern, Eicheln, Kastanien und Nüsse), Samen, Knospen, Blüten, Pilze, tierische Kost, auch Vogeleier und Jungvögel
• Paarungszeit: ab Dezember/Januar bis in den Sommer
• Tragzeit: 38 Tage
• Nachwuchs: bis sechs Junge
• Geburtsgewicht: etwa zehn Gramm
• Lebensraum: Nadel-, Laub- und Mischwälder, Parks, Gärten
• Merkmale: hellrotes bis braunschwarzes Fell, im Winter auch grau, immer weißgefärbter Bauch, buschiger Schwanz, fingerartige Zehen
• Feinde: Habicht, Marder, Straßenverkehr, importierte Grauhörnchen

Der Nager hat fingerähnliche Zehen, mit denen er seine Nahrung gut festhalten kann. Mit seinen lebenslang wachsenden Nagezähnen öffnet er auch harte Nussschalen. Von Fichtenzapfen lässt er nur die Spindel übrig.
Kobel können einen Durchmesser von einem halben Meter haben und sind meist in über sechs Metern Höhe angelegt. Darin schlafen die Nager und bringen ihre Jungen zur Welt.
Im Alter von circa zehn Wochen werden junge Eichhöhnchen nicht mehr gesäugt und suchen selbstständig Nahrung.
ANZEIGEAboangebot