ANZEIGE

Fünf Tote nach Zwangsräumung

622
ANZEIGE

In Karlsruhe starben ein Geiselnehmer, seine Freundin und drei Geiseln nach einer Schießerei.

250_dpa-32559541[1]
Grosseinsatz in Karlsruhe: Bei einer Geiselnahme starben fünf Menschen. Foto: dpa
Ein Mann hat einen Gerichtsvollzieher und dessen zwei Helfer als Geiseln genommen, nachdem diese seine Wohnung in einem Karlsruher Mehrfamilienhaus betreten hatten. Sie wollten eine Zwangsräumung durchführen. Alle vier Personen sowie die Freundin des Geiselnehmers fanden die nach Schussgeräuschen informierten Polizeibeamten tot auf. Sie hatten die Wohnung gestürmt, weil sie Brandgeruch bemerkten.
 
Entgegen erster Meldungen handelte es sich bei dem mutmaßlichen Täter nicht um einen Jäger. Wie der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) nach einer Pressekonferenz der Polizei berichtet, sei die Identität des Mannes zwar bisher noch nicht geklärt, doch sei er weder bei der deutschen noch französischen Waffen- oder Jagdbehörde gemeldet. 

ANZEIGEAboangebot