Leserfavoriten gekürt

1413


 

jagdbuchdesjahres


Die Sieger des Wettbewerbs „Jagdbuch des Jahres 2015“ wurden am 11. Februar auf der Messe „Jagd & Hund“ ausgezeichnet.

Jgadbuch des Jahres
Die glücklichen Gewinner der WILD UND HUND Leserabstimmung über das Jagdbuch des Jahres 2015. (Foto: Angela Stutz)

 

WILD UND HUND-Leser haben diesmal aus 38 Jagdbüchern von neun Verlagen ihre Lieblinge in den Bereichen Sachbuch und Belletristik gewählt. Folgende Titel haben bei der 17. „Jagdbuch des Jahres“-Wahl das Rennen gemacht:
1. Preis: „Suchen und Apportieren“ von Anton Fichtlmeier (Franckh-Kosmos Verlag)
2. Preis: „600 Tipps für die Jagdpraxis“ von Gert G. von Harling und Carsten Bothe (Franckh-Kosmos Verlag)
3. Preis: „Tiere essen dürfen“ von Florian Asche (Verlag Neumann-Neudamm)
1. Preis: „Auf der Fährte des Jägers“ von Gert G. von Harling (BLV Verlag)
2. Preis: „Von schönen Frauen, starken Hirschen und anderem jagdbaren Wild“ von Walther Fournier (Jagd- und Kulturverlag)
3. Preis: „Afrikanische Pirsch“ von Gert G. von Harling und Remo Engelbrecht (Verlag Neumann-Neudamm)
Allen Gewinnern unseren herzlichen Glückwunsch!

 

 



Jagdbuch des Jahres 2015

Zum 17. Mal rief WILD UND HUND seine Leser auf, das Jagdbuch des Jahres in den Kategorien „Sachbuch“ und „Belletristik“ zu küren.

jagdbuch des Jahres.JPG
Auf den folgenden Seiten sind sämtliche Werke aufgeführt, die Verlage für diesen Wettbewerb bei WILD UND HUND eingereicht haben.
Hier finden Sie die Online-Leseproben der Kandidaten:
Es wurden nur ausreichend frankierte Original-Karten aus Heft 23/2015 (keine Kopien) gewertet, die bis 30. Januar 2016 eingeschickt wurden. Unter allen Einsendern verlosen wir von jedem Buch je fünf Exemplare. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die drei Erstplatzierten Werke beider Kategorien werden auf der Messe „Jagd & Hund“ in Dortmund ausgezeichnet.

 

 

 

ANZEIGEAboangebot