ANZEIGE

Jagderlebnistag in Lutzerath

1269
ANZEIGE

Gerd Tapken Jagderlebnistag
(Foto: Gerd Tapken)

31 Kinder trafen sich im Juli am Waldhof in Lutzerath (Rheinland Pfalz), um zusammen mit den Jägern vom Hegering Alf-Lutzerath-Ulmen den Jagderlebnistag zu begehen.

angela Stutz.JPG
Beim abendlichen Ansitz kam neben Rehwild auch Rotwild, Fuchs und Hase in Anblick. (Foto: Angela Stutz)
Ziel dieser Veranstaltung war, den Kindern und auch den Eltern auf spannende und erlebnisreiche Art die Jagd näherzubringen.
 
An der ersten Station kam die Waldschule der Kreisgruppe Cochem Zell des Landesjagdverbandes zum Einsatz. Mit zahlreichen Präparaten und Exponaten heimischer Tierarten stellte hier der Jäger Markus Thomas die Wildarten und die Zusammenhänge von Bejagung und Schutz dar.
 
Dann ging es auf Nachsuche: Der Berufsjäger Wildmeister Gerd Tapken demonstrierte die Einarbeitung und Führung eines Schweißhundes auf der Wundfährte. Nach eingehender Vorstellung der umfangreichen Ausrüstung eines Schweißhundführers  konnten die Kinder eine kurze Schweißfährte legen und diese mit einem Hannoverschen Schweißhund ausarbeiten. Darüber hinaus hatten die Kinder die Aufgabe ein zuvor ausgelegtes Senderhalsband mittels GPS-Empfänger zu finden.
 
An einer weiteren Station stellte der Hundeobmann der Kreisgruppe, Karl Heinz Rocholus, die Einarbeitung von Vorstehhunden vor. Anhand von verschieden Apportier- und Gehorsamsübungen demonstrierte er wie ein Hund auf Prüfungen und den jagdlichen Einsatz vorbereitet wird. Ein besonderes Erlebnis war dabei das Abschießen eines Apportels mit einer Schrotflinte. Dieses Apportel wurde dann von einem Weimaraner Vorstehhund apportiert.
 
Im Anschluss ging es dann zum Ansitz. Jeweils ein Kind durfte mit seinem Elternteil einen Jäger begleiten. Als die Kinder von diesem Ansitz zurückkamen, gab es viel zu berichten. Es kam Rotwild, Rehwild, Fuchs und Hase in Anblick. Bei Getränken und Wildbratwurst klang der ereignisreiche Tag aus.
 
Alle Beteiligten waren einhellig der Meinung dass dieser Jagderlebnistag eine gelungene Veranstaltung war und wiederholt werden sollte.
 
Gerd Tapken/as

ANZEIGEAboangebot