Räubers letzte Ruh` – Fuchsschädel Präparieren

5744

FUCHSSCHÄDEL PRÄPARIEREN
Neben Balg und Schwarte ist auch ein Raubwildschädel eine dekorative Trophäe. Um ein ansprechendes Erinnerungsstück zu erhalten, sind nur wenige Arbeitsschritte nötig.
Tobias Thimm

Eine Bocktrophäe abgekocht und aufgesetzt hat wohl schon jeder Jäger.
Ganz anders verhält es sich mit den Schädeln unseres heimischen Raubwildes. Ein sauber präparierter Fuchs- oder Dachsschädel ist ein echter Blickfang im Jagdzimmer.
Zudem stellt diese Trophäe ein schönes Andenken an ein Jagderlebnis dar. Nehmen Sie sich an einem ruhigen Winterabend etwas Zeit, und machen Sie sich ans Werk.

ANZEIGEAboangebot