Rheinland-Pfalz: Nach Wildunfall – Mann lädt Reh ein

1194

Am 3. November hat ein unbekannter Mann zwischen Wörsbach und Olsbrücken im Landkreis Kaiserslautern einen verletzten Rehbock in sein Auto eingeladen. Zuvor war er mit dem Stück zusammengestoßen.

Ein Mann hat in der Nähe von Kaiserslautern versucht, einen verletzten Rehbock einzuladen. (Symbolbild)
Foto: Dieter Hopf

Das geht aus einer Meldung des Polizeipräsidiums Westpfalz vom 4. November hervor. Eine Zeugin forderte den Mann auf, den Bock wieder freizulassen, was dieser nach einer längeren Diskussion auch tat. Das Reh wurde schließlich wieder hoch und flüchtete in den nahegelegenen Wald. Ob es verendet ist, bleibt unklar. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts auf Wilderei. rig

ANZEIGEAboangebot