ANZEIGE

Wilderei bei Ruhpolding

1617
ANZEIGE

An der Röthelwand im Bereich des Forstbetriebs Ruhpolding ist vor Aufgang der Jagdzeit ein Stück Rotwild gewildert worden. Wie die Polizeiinspektion Traunstein berichtet, wurden am 28. Juni Spuren gefunden, die wohl auf einen Vorgang am 25. oder 26. Juni zurückgehen.

Anschuss mit Verdacht auf Wilderei
Der Anschuss wurde in der Nähe einer Salzlecke gefunden. (Symbolbild)
Foto: Markus Lück

Nahe einer Salzlecke wurde ein Anschuss entdeckt sowie Pansenreste, die von einem Weichtreffer herrühren könnten. Weitere Schüsse kommen infrage. Das Stück wurde dann etwa 400 Meter weiter ins Eschlmoos gezogen und mit einem Fahrzeug abtransportiert. Die Fußspuren deuten auf zwei Wilderer hin. Die Polizeiinspektion Traunstein ermittelt wegen schwerer Wilderei. Hinweise werden erbeten an 0861 98730. vk

ANZEIGEAboangebot