Steckbrief

2221


 

Der Goldschakal (Canis aureus)

250_WuH_Schakal_Ungarn_0539
Der Goldschakal. Foto: Krisztian Pompola
  • Aussehen: hochläufig, rötlich bis fahlbraun, im Bereich der Rippen und des Rückens meist schwarzgrau, Kehle und Unterseite sind grauweiß
  • Gewicht: 8 bis 15 Kilogramm
  • Körperlänge: 70 bis 90 Zentimeter (cm)
  • Luntenlänge: 20 bis 30 cm
  • Lauflänge: 40 bis 45 cm
  • Ranzzeit: Ende Januar bis Anfang März
  • Tragzeit: etwa neun Wochen
  • Welpenzahl: 3 bis 8, die meistens in einem einfachen Nest unter Büschen gewölft werden. Teilweise werden auch Baue von Fuchs und Dachs genutzt.
  • Verbreitung: Asien, Indien, Afrika, Naher und Mittlerer Osten, Arabische Halbinsel, Ost- und Mitteleuropa
  • Bevorzugter Lebensraum: Schilfgebiete, Buschland, unterholzreiche Wälder. Große geschlossene Waldungen werden gemieden.
  • Natürliche Feinde: Wolf, Luchs, Steinadler
  • Fraß: Hauptsächlich Kleinsäuger aber auch Schalenwild, Nutzvieh, Pflanzen, Obst und Aas. Vögel und Insekten machen nur einen kleinen Teil der Beute aus.

 

 

ANZEIGEAboangebot