Endlich Sommer

1567

Überall blüht es. Auch der Klatschmohn leuchtet in seinem kräftigen Rot auf vielen Wiesen. Er ist Blume des Jahres, und ihr könnt daraus schnell wunderschöne Püppchen basteln. Zwei Beispiele seht ihr hier.

Klatschmohn

Ihr benötigt eine Mohnblume mit langem Stiel und einen Grashalm. Den Stiel schneidet ihr zweimal durch. Die Stücke sollten etwa fünf Zentimeter lang sein.

Dann biegt ihr die zarten Blütenblätter vorsichtig nach unten. Einen abgeschnittenen Stiel schiebt ihr als zweites Bein unter das „Röckchen“.

Mit dem Grashalm bekommt das Püppchen einen Gürtel, und das zweite Bein hält. Den dritten Stiel steckt ihr als Arme durch die obere Hälfte. Entfernt nun noch ein paar Staubgefäße vom Gesicht.

Die Mohnpüppchen sind auch eine tolle Tischdekoration. Das zweite Püppchen wird aus einer noch geschlossenen Mohnblüte und einer Mohnkapsel gebastelt.

Öffnet die Blüte und zieht die Blütenblätter vorsichtig heraus. Das Kleid ist schon mal fertig.

Wenn ihr den Stiel direkt an der Kapsel entfernt, entsteht dort ein kleines Loch. Dahinein wird der Stiel des Kleidchens gesteckt. Und schon ist auch dieses Püppchen ausgehfein.

Insektenschutz

Sommerzeit ist leider auch Stechmückenzeit. Damit euch die blutsaugenden Plagegeister an schönen Sommerabenden nichts anhaben können, haben wir einen natürlichen Insektenschutz für euch. Die ätherischen Öle der Zutaten vertreiben sie. Ihr benötigt:
1 Marmeladenglas, 5 Zitronenscheiben,
5 Limettenscheiben, 1 Zweig Rosmarin,
10 Tropfen Eukalyptusöl, Wasser,
1 Schwimmkerze.
Gebt die Zitronen- und Limettenscheiben ins Glas, steckt den Rosmarinzweig dazu und tropft das Eukalyptusöl darüber. Füllt nun das Glas mit Wasser und setzt die brennende Schwimmkerze obenauf – fertig.

Fotos: Petra Wenzel, FRAWOWE/pixelio.de, pixabay.com

ANZEIGEAboangebot